Sonntag, 12. Juni 2016

                                   Hatte Snappap zu Hause und hab mal eine Einkaufstasche
                                   gemacht. Die kriegt eine Kollegin, die hatte mir eine plastifizierte
                                   Tischdecke gebracht und gesagt, ob ich ihr da was machen könnt.
                                   Nun hab ich sie als Futter für die Tasche benutzt.
                                   Das Snappap wird nicht mein Lieblingsmaterial. Es ist auch nach
                                   dem Waschen hart und ohne feucht zu machen kann man es nicht
                                   wenden. Ich hab es jedenfalls wieder befeuchtet und dann ging es.
                                  

Kommentare:

renate g hat gesagt…

Hallo Doris,
aber sie sieht gut aus:
Für kleine Dinge (Mäppchen und so)finde ich SnapPap sehr gut.
Eine schöne Woche wünscht dir, Renate

yase hat gesagt…

Letzthin habe ich Snap-Pap das erste Mal in den Händen gehabt..... Deine Beobachtungen werden wohl verhindern, dass ich mich damit beschäftige
Aber stimmt schon, die TSche sieht chic aus!
Herzlichst
yase

Rumpelkammer hat gesagt…

deine Tasche sieht toll aus
ich kenne das Material nicht
denke aber es eigenet sich besser für Nähte die man nicht wenden muss..
so ähnlich wie bei dickem Filz
liebe Grüße
Rosi

Doris hat gesagt…

Wenn man es trocken wendet, können die Nähte reissen.

Hannelore Jentsch hat gesagt…

Sieht gut aus, deine Tasche. Mein Lieblingsmaterial wird SnapPap gewiss auch nicht.
Es Grüssji, Hannelore

Lehmi hat gesagt…

Dafür steht die Tasche wie ne Eins :-D

Also ich mag meine ♥
LG Lehmi